Die braune Soße der Bundeswehr

KSK-Brigadegeneral Reinhard Günzel unehrenhaft entlassen - die antisemitische Rede von CDU-MdB und Ex-Major Martin Hohmann im Original

Verteidigungsminister Struck zieht im Stechschritt die Notbremse, um die Diskussion um die Rechtsradikalen und Antisemiten in der Bundeswehr zu verhindern. Es gibt also nicht nur "Dumpfbacken", die glatzhäuptig Ausländer und Behinderte zusammenschlagen, sondern die braune Soße zieht sich durch die ganze Bundeswehr.

Tobias Pflüger von der in Tübingen ansässigen Informationsstelle Militarisierung betrachtet die Äußerungen des Generals als "symptomatisch für die ganze Truppe".

Der General wollte dem CDU-Freund einen Persilschein ausstellen und muß nun selbst am bitteren Waschpulver würgen. Die Hohmann-Originalrede in antisemitischer Tradition spricht für sich und muß nicht kommentiert werden.

Dieter Popp

Hier der Text der Rede im Wortlaut »


zurück