Kleine Anfrage

Die Linke zu den Todesfällen an den Grenzen Deutschlands und der EU

Hierzu gibt es eine Kleine Anfrage Die Linke zu den Todesfällen an den Grenzen Deutschlands und der EU.

Jedes Opfer an der Mauer [Alt-BRD] oder besser am Friedenswall [DDR] war zuviel. Aber wo ist die Hilfe und das Gedenken der Opfer der "Festung Europa"?

Dieter Popp
03.11.05


Kleine Anfrage
Die Linke zu den Todesfällen an den Grenzen Deutschlands und der EU.

Nach den Todesopfern unter den Flüchtlingen nach Deutschland und in die EU im Jahr 2004 erkundigt sich DIE LINKE. in einer Kleinen Anfrage. (16/9).

In den letzten Jahren soll es beim Versuch, die italienische Küste zu erreichen, 1167 Tote unter Flüchtlingen gegeben habe; an den Küsten um Gibraltar seien darüber hinaus von 1997 bis 2001 insgesamt 3286 Leichen geborgen worden; außerdem seien 145 Menschen zwischen Januar 1993 und Dezember 2001 auf ihrer Flucht nach Deutschland ums Leben

gekommen, davon allein 113 an der ehemaligen deutschen Ostgrenze der EU. Die Kleine Anfrage hinterfragte die Ursachen der Todesfälle und Verletzungen von Flüchtlingen nach Deutschland oder in die EU.

Quelle: www.bundestag.de


zurück